Karl-Heinz Rummenigge: “Ich freue mich, dass Thomas Müller seinen Vertrag um weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2023 verlängert hat. Ich danke Thomas und seinem Berater Ludwig Kögl für die sehr vertrauensvollen und fairen Gespräche. Oliver und Hasan haben einen tollen Job gemacht.” Jetzt, mit dem Trainer und dem Vize-Kapitän auf neue Verträge, können sich die Bayern-Bosse darauf konzentrieren, die drei anderen Schlüsselspieler auf neue Verträge zu unterschreiben. David Alaba, Thiago Alcantara und Manuel Neuer sind alle im Rennen um neue Angebote, und wir hoffen, bald gute Nachrichten zu hören! ✍️ @esmuellert_ hat seinen Vertrag bei #FCBayern bis 2023 verlängert.#Müllered2023 pic.twitter.com/Aq0IRsZ2qj Am vergangenen Freitag hat der Bundesliga-Spitzenreiter Hansi Flick einen unbefristeten Vertrag gegeben. Der 55-Jährige war nach der Entlassung von Niko Kovac Anfang November 2019 zum Interimstrainer des Vereins ernannt worden, bleibt nun aber bis 2023. Es ist offiziell! Bayern München hat Thomas Müller bis 2023 verlängert. Der deutsche Wm-Sieger und Dreifachsieger war einer von vielen Spielern in den Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung im Sommer, und nun hat er endlich einen neuen Vertrag zu Papier gebracht, der ihm eine Erhöhung und zwei weitere Jahre auf seinen bisherigen Vertrag, der 2021 auslaufen sollte, bringen wird. Trotz der wirtschaftlichen Unsicherheit, die sich aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs über den Sport abzeichnet, hat Bayern München mit der Unterzeichnung eines neuen Vertrages einen neuen Vertrag unterschrieben. Bayern Münchens Stürmer Thomas Müller hat einen Zweijahresvertrag bis 2023 unterschrieben. Müllers verdiente Vertragsverlängerung war keine Belohnung für jahrelange Dienstzeit oder gar einen goldenen Fallschirm. es war eine Bestätigung, dass der Spieler viel mehr zu bieten hat in dieser Saison (wenn es jemals wieder beginnt) und in den folgenden drei Jahren.

Thomas Müller hat bei Bayern München eine Vertragsverlängerung bis 2023 unterschrieben, wie der Verein am Dienstag mitteilte. Als Bayern München die erste öffentlich geförderte Vertragsunterzeichnung der Social-Distancing-Ära machte, war die Nachricht der Höhepunkt des dreijährigen Kampfes um Thomas Müller. Es sorgte auch für ein peinliches Foto-Op – und wir sprechen nicht nur über Hasan “Brazzo” Salihamidzic langsame Metamorphose in einen Schwarzmarkt-Waffenhändler: “Dieser Club ist nicht irgendein alter Arbeitgeber für mich.